Practices

Financial Services & Real Estate

Der Finanzdienstleistungssektor steht vor massiven strukturellen Veränderungen. Treiber dieser Entwicklung sind der zunehmend schärfere Wettbewerb, ein stark verändertes Kundenverhalten, die steigende Komplexität regulatorischer Anforderungen sowie die Turbulenzen an den Kapitalmärkten im Kontext der Staatsschuldenkrisen. Zugleich steht die Branche inmitten einer tiefgreifenden Vertrauenskrise. Diese Probleme verlangen nach komplexen, ineinander verzahnten und sich ergänzenden Lösungsansätzen.

Erfolgsfaktor Mensch

Wir unterstützen unsere Klienten, zukunftsweisende, nachhaltige und ganzheitliche Antworten auf die aktuellen Herausforderungen des Finanzdienstleistungssektors zu finden, um sich langfristig erfolgreich im Markt zu positionieren. Dabei verstehen wir den Menschen stets als entscheidenden Erfolgsfaktor!

Kienbaum bietet spezifische Lösungen für Veränderungsprozesse in Banken, Sparkassen, Versicherungen und anderen Finanzdienstleistungsunternehmen an. Wir beraten Sie bei der Führungskräfte- / Personalgewinnung, -förderung und -beurteilung, der Gestaltung von Organisationen, Prozessen und Anreizsystemen sowie einem konstruktiven Trennungsmanagement über das Kienbaum-NewPlacement.

Umsetzungserfolg können wir sicherstellen. Neben fachlich fundierten Konzepten beherrschen wir aufgrund unserer HR-Kompetenz die Kunst, Menschen zur Veränderung zu motivieren, mit Widerständen konstruktiv umzugehen und gemeinsame Ziele zu erreichen. So gewährleisten wir vom ersten Tag an eine hohe Akzeptanz und Qualität unserer Lösungsvorschläge und Ergebnisse.

Das Financial-Services-Team besteht aus Beratern mit langjähriger Banken- und Versicherungsbranchenerfahrung und exzellenten methodischen Fähigkeiten. Dabei setzen wir auf ein umfangreiches Portfolio innovativer Tools und Methoden, die an die unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen angepasst werden. So gewährleisten wir eine effektive Beratungsleistung in Management Consulting und Executive Search mit maßgeschneiderten Lösungen für strategische, operative und personelle Herausforderungen im Finanzdienstleistungssektor. Nur Kienbaum bietet eine einzigartige Kombination aus Personalberatung, langjähriger HR-Expertise und klassischer Managementberatung verbunden mit tiefer Branchenexpertise.

Trendthemen

Right Sizing

Das niedrige Zinsniveau, die Einengung des Handlungsspielraums durch regulatorische Anforderungen und der weiterhin hohe Wettbewerbsdruck führen dazu, dass die Risikobereitschaft sinkt und Geschäftsfelder zur Disposition stehen bzw. an Kooperationspartner ausgelagert werden. Zusätzlich hemmt die demografische Entwicklung das organische Wachstum. Die Stagnierung des Geschäftsvolumens bedingt eine Anpassung der vorhandenen Strukturen (Right Sizing). Hiervon betroffen sind neben den operativen Bereichen auch zuliefernde Servicebereiche wie IT und Personal bis hin zu Stabsstellen. Deren Kosten sind in dem beschriebenen Umfeld ohne Anpassung des Leistungsniveaus nicht mehr tragfähig.

Beispiele für relevante Fragestellungen:

1.  Ist die strategische Positionierung richtig?

  •  Marktkonformität des Geschäftsmodells
  •  Wettbewerbsfähigkeit der Leistungsangebote

2.  Besteht Anpassungsbedarf beim Operating-Modell?

  • Flexibilität der Sach- und Personalkosten in einzelnen Geschäftsfeldern und zuliefernden Bereichen bei Veränderungen von Strukturen und Volumina
  • Zusätzliche Wirkung von Produktivitätsgewinnen
  • Beherrschung von Komplexität zukünftiger Produktmodelle und deren Auswirkung auf den Kapazitätsbedarf
  •  Anforderungen an die zukünftige Mitarbeiterstruktur und Dimensionierung nach einem Abschmelzungsprozess

3.  Wie ist ein Transformationsprozess zu gestalten?

  • Erforderliche Instrumente zur Transformation von Prozessen, Organisation und Mitarbeitern und Fristigkeit der Maßnahmen
  • Chancen zum NewPlacement überzähliger Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt und Möglichkeiten einer Unterstützung bei der Veränderung

Das Right Sizing einer Organisation erfordert eine Kombination aus Prozessexpertise, Steuerungsmethoden, Kostenrechnungserfahrung und Transformationswerkzeugen, die Kienbaum in einem integrierten Lösungsansatz anbietet.

Balanced Scorecard als Change-Instrument

In erfolgreichen Veränderungsprojekten wird das Thema Kommunikation als Erfolgsfaktor frühzeitig erkannt. Entscheidend ist jedoch nicht nur die Kommunikation während des Projekts selbst, sondern auch der Einsatz eines Instruments, das den begonnenen Veränderungsprozess überwacht und transparent gestaltet. Spätestens mit den jüngsten Mindestanforderungen an das Risikomanagement, die Strategieentwicklung und Strategieüberwachung in Banken und Versicherungen erlebt auch die Balanced Scorecard (BSC) ein Comeback.

Tatsächlich entscheidet sich der Erfolg oder Misserfolg einer BSC bereits mit der Implementierung. Fehler bei der Einführung sind später kaum mehr zu korrigieren und führen dazu, dass die BSC bei Führungskräften und Mitarbeitern nicht die erforderliche Akzeptanz erfährt. Die Einführung dieses Managementinstruments fordert ein Umdenken bei der Belegschaft und ist zweifellos ein Changeprojekt. Herkömmliche Ansätze scheitern oftmals genau an dieser Hürde. Weitere Schwachstellen sind ungeeignete Messgrößen und Zielwerte für die Mitarbeiterperspektive oder die fehlende Verzahnung mit den Anreiz- und Vergütungssystemen.

Kienbaum verbindet BSC-Methoden-Kompetenz und fundiertes Branchen-Know-how mit langjähriger Erfahrung in Vergütung, HR- und Changemanagement.

 

Erfolgsfaktoren der Balanced Scorecard:

Erfolgsfaktor 1: Passgenaue Messgrößen für die Mitarbeiter-Perspektive auf Basis der HR- und  Talentmanagement-Strategie

Die Ausgangssituation des HR-Controllings ist oftmals gekennzeichnet durch eine Vielzahl von Kennzahlen ohne Bezug zur HR- und Talentmanagement-Strategie. Zusätzlich fehlt bei den Kennzahlen oftmals eine  Überprüfung auf Sinnhaftigkeit und Steuerungsrelevanz in Hinblick auf die Geschäftsstrategie.

Die Verknüpfung von HR-Kennzahlen mit der BSC umfasst die:

  • Validierung bzw. Definition der HR- und Talentmanagement-Strategie
  • Ableitung von Zielen auf Basis der HR-Strategie
  • Definition von Messgrößen und Zielwerten
  • Integration von Daten aus Kienbaum Benchmarking
  • Integriertes Changemanagement

Erfolgsfaktor 2: Integriertes Changemanagement

Das integrierte Changemanagement bindet Ihre Mitarbeiter von Anfang an mit ein und sichert so einen nachhaltigen Projekterfolg. Es verringert den Produktivitätsverlust während der BSC-Einführung, fördert bei den Mitarbeitern Verständnis und Akzeptanz der neuen Strategie und baut hierdurch Widerstände ab.

Erfolgsfaktor 3: Ableitung individueller Zielvereinbarungen für die Mitarbeiter auf Basis des BSC-Kennzahlensystems

Die Verzahnung der Strategie mit einem Zielvereinbarungs- und Vergütungsprozess erhöht die durchgängige Strategiekonformität und führt zu einem transparenten und nachvollziehbaren Strategiebeitrag jedes einzelnen Mitarbeiters. Die Akzeptanz der individuell zu erreichenden Ziele wird hierdurch signifikant erhöht.

Produktivität und Kosteneffizienz

Die Wettbewerbsintensität in der Finanzdienstleistungsbranche und die Herausforderungen einer langjährigen Niedrigzinsphase stellen hohe Anforderungen an Management und Mitarbeiter. Anhaltende Änderungen der Rahmenbedingungen, steigende aufsichtsrechtliche Anforderungen und die zunehmende Automatisierung bedingen eine ständige Weiterentwicklung von Prozessen, Organisation und Mitarbeiterstrukturen. Ziel ist es, die Produktivität und Kosteneffizienz dauerhaft auf einem wettbewerbsfähigen Niveau zu halten.
Notwendige Voraussetzungen für Produktivität und Kosteneffizienz sind:

  • beim Betriebsmodell: Effiziente Prozessabwicklung in einer mehrstufigen Organisation
  • bei der Einsatzsteuerung: Flexibler Kapazitätseinsatz mit enger Steuerung entlang der Bedarfskurve
  • bei der Mitarbeiterstruktur: Optimaler Mix aus Standard- und Individualbearbeitung mit anforderungsgerecht ausbalancierten Skill-Profilen
  • bei der Vergütung: Leistungsgerechte Vergütungsmodelle mit klarem Bezug zum Betriebsmodell
  • bei der Führung: Einsatz geeigneter Führungskräfte mit ausgeprägten Führungs- und Organisationsstärken

Die Steigerung der Produktivität und Kosteneffizienz erfordert in den operativen Kernbereichen, aber auch in den Stabs- und Servicebereichen, eine Kombination aller erforderlichen Kompetenzen in einem integrierten Lösungsansatz, die Kienbaum in einzigartiger Form bietet.

 

Für die einzelnen Schritte einer nachhaltigen Optimierung bietet Kienbaum einen ganzheitlichen Transformationsansatz, bei dem ein Unternehmen und seine Mitarbeiter auf jedem Schritt durch branchenerfahrene Berater begleitet werden. Der umfassende Einsatz der Kienbaum-Expertise führt zu einer zielgerichteten und ganzheitlichen Transformation.