Practices

Chemicals & Pharma

Die Chemie- und Pharmaindustrie steht vor großen Herausforderungen: Drastisch steigende Energie- und Rohstoffkosten, ein verschärfter Wettbewerb aufgrund des Aufbaus moderner Produktionskapazitäten in Schwellenländern und eine  steigende Nachfrage nach chemischen Erzeugnissen zählen dazu. Im globalen Markt ist die erfolgreiche Entwicklung von Chemie- und Pharmaunternehmen davon abhängig, wie schnell sie auf sich ändernde Marktanforderungen reagieren und diese wettbewerbsentscheidend nutzen.

Integrierte Lösungen

Die aktuellen Herausforderungen in der Chemie- und Pharmabranche bedingen vielfältige strukturelle Veränderungen wie erhöhte Innovationsanstrengungen, Optimierung der Rohstoffbasis, Fokussierung auf Spezialchemikalien sowie eine effizientere und nachhaltigere Produktion.

Kienbaum bietet seinen Klienten integrierte Lösungen für die Leistungen:

  • Executive Search in Europa, Asien und Amerika
  • HR-Management & Global Compensation Management
  • Management & Strategy Consulting

Zur erfolgreichen Bewältigung Ihrer Businessherausforderung kombiniert Kienbaum in am Markt einzigartiger Form umfassendes Branchen-Know-how in der Chemie- und Pharmaindustrie mit den Kompetenzen in allen wesentlichen Erfolgsfaktoren der Transformation. Hierzu zählen die Gestaltung von Prozessen, Systemen und Strukturen mit entsprechend erforderlichen Veränderungen in der Führung sowie in HR-Systemen und Prozessen. Ergänzend unterstützen Sie unsere Executive-Search-Experten bei der Suche und Auswahl geeigneter Kandidaten. Wir bieten unseren Klienten einen ganzheitlichen und integrierten Lösungsansatz, indem wir von Beginn an alle Dimensionen des Transformationsprozesses stets im Gesamtzusammenhang betrachten.

Unser Chemie- und Pharma-Team besteht aus branchenerfahrenen Beratern mit exzellenten methodischen Fähigkeiten. Dabei setzen wir auf ein umfangreiches Portfolio innovativer Tools und Methoden, die an die unternehmensspezifischen Rahmenbedingungen angepasst werden.

Trendthemen

Process Safety

Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit betreffen oft in erster Linie die „persönliche Sicherheit“ – aber ein gut entwickeltes Managementsystem spricht ebenso das Thema der Prozesssicherheit an. Das von Kienbaum und dem TÜV SÜD entwickelte System zur Process Safety Excellence macht Sicherheit messbar und dadurch optimierbar. Sowohl die Sicherheits- als auch die Unternehmensperformance können so dargestellt und zielführend gesteuert werden. Um die Process Safety Excellence zu erreichen, werden die Themen Asset Safety Integrity und Process Safety Management fokussiert behandelt.

Asset Safety Integrity befasst sich mit der Sicherheit von Anlagen, Equipment, Prozessen und Instandhaltung. Die Gefahr von Stromschlägen im Umgang mit Hochvolttechnik wird bei diesen Elementen auf ein Minimum reduziert. Maßnahmen sind zum Beispiel die Basisisolierung spannungsführender Teile oder die Sicherung freiliegender, leitfähiger Gehäusebestandteile.

Process Safety Management konzentriert sich auf den Faktor Mensch. Die Sicherheit wird durch ein genau kommuniziertes Regelwerk und gezieltes Training der Mitarbeiter gewährleistet. Die Steuerung der Prozesssicherheit erfolgt durch den Einsatz von Kennzahlen. Risiken werden so effektiv unter Kontrolle gehalten und Unfälle entstehen nur noch dann, wenn Anweisungen nicht eingehalten werden.

Operational Excellence

Eine Kultur der operativen Exzellenz zu schaffen, gelingt nicht allein über Strukturen, Methoden oder institutionalisierte Abläufe. Erfolgsentscheidend ist, ob sich die Mitarbeiter als Bestandteil und treibende Kraft des fortwährenden Entwicklungs- und Verbesserungsprozesses verstehen. Dies setzt ein Arbeitsumfeld voraus, das durch ein Streben nach qualitativen Veränderungen gekennzeichnet ist, geprägt vom Willen zur ständigen Verbesserung auf allen Ebenen.

Unsere Operational-Excellence-Beratungsprojekte verstehen wir als ganzheitliche Transformationsaufgabe. Das heißt: Unser Programm muss nicht nur einen deutlichen Mehrwert für das Unternehmen erkennbar machen, sondern auch die Unternehmenskultur muss vom Gedanken kontinuierlicher Verbesserung geprägt sein. Erst dann ist die Nachhaltigkeit der eingeleiteten Maßnahmen gesichert. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Contractor Management

Der zunehmende Aufbau moderner Produktionskapazitäten in Schwellenländern führt zu einem erhöhten Wettbewerbsdruck. Mit dem Ziel Kosten zu reduzieren, gewinnt das Thema Outsourcing in Chemie-, Petrochemie- und Raffineriebetrieben vor allem in den Bereichen Maintenance, Engineering und Produktion an Bedeutung. Die große Herausforderung des Kontraktorenmanagements liegt in der optimalen und kostengünstigen Steuerung externer Lieferanten und Partner.

Voraussetzung einer erfolgreichen Zusammenarbeit ist, dass Fremdfirmen ein passendes Leistungsangebot bieten und dieses effizient mit qualifizierten Mitarbeitern umsetzen. So können Unfälle vermieden und eine Win-Situation geschaffen werden. Eine nicht ausgewogene Auslagerung der Kernkompetenzen hat nicht selten Kontroll- und Know-how-Verlust, Probleme bei der Leistungsmessung und Abhängigkeit vom Outsourcing-Partner zur Folge.

Mit dem Ziel, die Leistungen der Kontraktoren zu erhöhen, entwickelt Kienbaum integrierte EHS-Q-Konzepte mit kontinuierlichen Verbesserungsindikatoren, kurzfristige Reaktionsmöglichkeiten, Analysen der Beinahe-Unfälle und Lösungen für kundenspezifische Risiko-Levels. In enger Zusammenarbeit mit unseren Mandanten entwickeln wir individuelle Rahmenpläne und maßgeschneiderte Lösungen.

Sustainability

Das Thema Nachhaltigkeit ist aktueller denn je. Nachhaltiges Engagement dient nicht nur der Minimierung von Risiken und der Reduzierung des Rohstoff- und Energieverbrauchs, sondern ist zugleich wichtiger Treiber für die Entwicklung innovativer Produkte und die Generierung neuer Geschäftsfelder.

Die Erwartungen von Kunden, Verbrauchern, Politik- und Medienvertretern an das Verantwortungsbewusstsein der Unternehmen sind gestiegen. Entsprechend gewinnt die Kommunikation der Themen effizienter Rohstoffeinsatz, Lebensqualität und Umweltschutz an Bedeutung. Unternehmen, die sich in diesem Kontext erfolgreich positionieren wollen, müssen aktuelle und künftige Nachhaltigkeitsthemen (mit gesellschaftlicher Relevanz) identifizieren und nach einer lösungsorientierten Realisierung streben, die unternehmerischen Erfolg mit nachhaltigem Handeln verbindet.

Unsere erfahrenen Berater bieten Ihnen konkrete und maßgeschneiderte Lösungen für die Anforderungen Ihres Unternehmens. Das Kienbaum-Leistungsspektrum reicht von einer detaillierten Bestandsaufnahme und Prozessoptimierung über die Entwicklung von Nachhaltigkeitszielen und deren Implementierung innerhalb der Geschäftsstrategie bis hin zur bedarfsgerechten Personalrekrutierung. Wir unterstützen Sie dabei, langfristig angelegten ökonomischen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung zu verbinden.

Wachstum in Schwellen- und Ballungsländern

Das Weltbevölkerungswachstum führt zu einem zunehmenden Bedarf an Konsumgütern ― eine Entwicklung, die sich besonders in Asien und Lateinamerika zeigt. Die Bewegung der Chemiebranche in „emerging markets“ führt zu einer Verschiebung der Wachstumszentren weg von Europa. In der Folge nimmt der Wettbewerbsdruck zu und die Nachfrage nach Rohstoffen und Energie steigt. In dieser wirtschaftlichen Entwicklung nimmt die Chemie weltweit eine Schlüsselrolle ein.

Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die Branche sich in den kommenden zwanzig Jahren hinsichtlich ihrer Innovationsanstrengungen, Ressourceneffizienz und Produktivität steigern. Neue Märkte können die Unternehmen auch zukünftig nur mit innovativen, hochwertigen Chemikalien erschließen.

Innerhalb der Pharmabranche konzentrieren sich die Wachstumschancen vornehmlich auf die neuen Märkte wie beispielsweise Brasilien, China, Indien oder Mexiko. Der Wirtschaftsaufschwung in den E7-Ländern und der demografische Wandel bieten einerseits Umsatzsteigerungen, andererseits muss die Pharmaindustrie die Bedürfnisse sehr spezifisch differenzieren und ihre Produktpalette und Forschungsarbeiten anpassen.